Stadtwerke Röthenbach a.d. Pegnitz

Maßnahmen bei Gasgeruch

Da Erdgas von Natur aus geruchlos ist, wird es mit einer markanten Duftnote versehen. Selbst kleinste Mengen, die frei werden, bleiben so nicht unbemerkt. Sollten Sie trotz aller Sicherheitsmaßnahmen einmal Gasgeruch wahrnehmen, gilt es ruhig zu bleiben und folgende Hinweise unbedingt zu beachten:

  • In Räumen, in denen es nach Gas riecht, offenes Feuer vermeiden, nicht rauchen, kein Licht anschalten, keine elektrischen Stecker heraus ziehen und auf keinen Fall das Telefon benutzen.
  • Sorgen Sie für Durchzug, indem Sie Fenster und Türen öffnen.
  • Betätigen Sie auch im Treppenhaus weder Klingel noch Lichtschalter
  • Schließen Sie den Gaszählerhahn, indem Sie ihn um 90 Grad drehen. Der Gaszählerhahn kann in der Wohnung, im Treppenhaus oder im Keller angebracht sein. Nehmen Sie im Keller Gasgeruch wahr, dann schließen Sie die Hauptgasabsperreinrichtung hinter der Hauseinführung. Achten Sie darauf, dass Gaszählerhahn und Hauptsperreinrichtung immer zugänglich sind! Informieren Sie sich am besten sofort, wo Sie beides finden.
  • Benutzen Sie bei Gasgeruch ein Telefon im Nachbargebäude oder telefonieren Sie von einer Telefonzelle aus. Auch das Handy sollten Sie nur außerhalb des Gebäudes nutzen.
  • Rufen Sie sofort die Entstörungsstelle der N-ERGIE an. 0180271 3600 (6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz) oder (0911) 26 39 84
  • Vergessen Sie nicht, Ihre Mitbewohner zu warnen, verlassen Sie bei starkem Gasgeruch das Gebäude.
  • Bitte verständigen Sie den Entstörungsdienst der N-ERGIE auch, wenn Sie Gasgeruch andernorts wahrnehmen.
  • Auch wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob es sich um Gasgeruch handelt, sollten Sie vorsichtshalber die N-ERGIE anrufen.